MEINE GESCHICHTE

Nachdem ich im Anschluss an das Studium etliche Jahre als Assistentsarzt in einer Rinderklinik in der Steiermark und einer Schweinepraxis in Oberösterreich genügend Erfahrungen im Praxisalltag sammeln durfte, habe ich mich 2010 dazu entschieden in meiner Heimatgemeinde eine Fahrpraxis mit Hausapothekenstandort in Gasteil zu gründen.

2011 habe ich dann meine langjährige Studienfreundin und -kollegin, Mag. Sandra Schierl (ehem. Weinzinger), für Gloggnitz begeistern können und sie als Kleintierärztin ins Boot geholt. Nach Besichtigung diverser Immobilien und monatelanger Organisation und Planung eröffneten wir im November 2012 die Kleintierambulanz im Gebäude der ehemaligen Bäckerei Langeder. Einige Monate später konnten wir unsere erste Sprechstundenhilfe – Fr. Beate Ehrenböck – anwerben, die als Kundschaft in der Ordination ihre Künste in der sanften Raubtierbändigung an der eigenen Katze unter Beweis stellte und sofort einen bleibenden Eindruck hinterließ. Wenig später haben wir das Team um eine Tierärztin für den Rinderbereich sowie eine Tierärztin als Verstärkung in der Kleintierambulanz erweitert.

2019 wurde die Geschäftsform zur GmbH geändert und die Bereiche Groß- und Kleintier getrennt, sodass das Team seither in zwei separaten Gruppen unter jeweils eigener Leitung arbeitet.

Mittlerweile bin ich in der glücklichen Lage, mich voll und ganz auf unsere großen Tierbestände, die sich zum Großteil in den Bundesländern befinden, konzentrieren zu können, da ich derzeit von zwei Kolleginnen in der Rinderpraxis und einer Kollegin in der Schweinepraxis unterstützt werde.

Was passiert bei unseren Bestandsvisiten?

Die Betriebe werden in regelmäßigen Intervallen angefahren und folgende Punkte abgearbeitet:

  • ultraschallgestützte Fruchtbarkeitskontrollen
  • Abklärung Tiergesundheit und Therapien
  • Schutzimpfungen
  • Besprechung von Leistungsdaten und weiteren Vorgehensweisen am Betrieb

Bedingt durch den landwirtschaftlichen Strukturwandel als auch die geringer werdende Anzahl der praktizierenden Tierärzte rückt auch bei uns die Bestandsbetreuung immer weiter in den Vordergrund der tierärztlichen Tätigkeit. Diese Tatsache erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Landwirt und Tierarzt, ein permanentes Abstimmen und Reagieren beiderseits, sobald etwas nicht nach Plan verläuft. Die Ära des gestressten Nutztierpraktikers geht zu Ende, der Weg  zur organisierten und auch spezialisierten Praxisgemeinschaft mit einer funktionierenden Notfallversorgung wird mein Ziel der nächsten Jahre sein.

Die Kleintierambulanz wird – nachdem nun alle Karenzen überstanden sind – montags und freitags von Mag. Sandra Schierl und mittwochs von Dr. Dagmar Pieler geführt und ist je nach Patientenandrang mit 1-2 Sprechstundenhilfen besetzt. Wir bitten Sie, uns bei der Terminvereinbarung kurz zu erläutern, worum es bei Ihrem Tier geht, damit wir ein entsprechend langes Zeitfenster für Sie reservieren können und am Ende der Visite keine Fragen offen bleiben. Sollten Sie einen „Wunscharzt“ haben, so bitten wir Sie, auch dies am Telefon bereits zu erwähnen.

Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung und unseren vielseitigen Kompetenzen.

KONTAKT